10jähriges Jubiläum Europäisches Filfestival der Generationen

Zum nunmehr zehnten Mal findet das Europäische Filmfestival der Generationen statt. WohnWege war zum Jubiläumsbrunch eingeladen.

Foto Copyright: VRRN/Schwerdt

Zum 10.Mal jährt sich das Filmfestival der Generationen, das 2010 von der Universität Heidelberg, Herrn Dr. Doh und der Stadt Frankfurt, Herrn Roos, initiiert wurde. Man wollte einen Dialog der Jugend von gestern und vorgestern mit den Seniorinnen und Senioren von morgen und übermorgen anregen, zu gegenseitigem Verständnis beitragen, Rückblick und Ausblick ermöglichen. Festredner Ministerpräsident a.D. Kurt Beck nahm Bezug auf die Regionalstrategie Demographischer Wandel in der Metropolregion, die unterschiedlichen Lebenssituationen älterer – aber auch jüngerer – Menschen und das Engagement der beteiligten Akteure die Generationen zu verbinden. Zwischen dem 17. Oktober und dem 11. November gastiert das Festival über das Älterwerden und den Demographischen Wandel an über 160 verschiedenen Lokalitäten, überwiegend in Städten und Gemeinden, in denen es keine Kinos (mehr) gibt: in Bürgerhäusern, Mehrgenerationenhäusern, Senioreneinrichtungen, Schulen und Kirchen. so auch im Mehrgenerationenhaus in Bad Dürkheim. Das Anschauen einer wohl ausgesuchten Auswahl entsprechender Filme, die die unterschiedlichsten Lebenssituationen älterer – aber auch jüngerer – Menschen darstellten und zeigten, wie sie diese bewältigten, war Anlass zu manchen langen und intensiven Diskussionen nach den Filmvorstellungen, teilweise sogar mit dem einen oder anderen Darsteller oder dem Regisseur.